Jagd-Alternativtraining

B_web_DSC3025

 

 

 

 

 

 

Jeder Hund ist ein Jäger. Die Ausprägung des Jagdtriebes ist jedoch individuell unterschiedlich und basiert auf den bereits gemachten Erfahrungen des Hundes (positive Erlebnisse beim Jagen) sowie physiologischen Abläufen im Zusammenspiel von Neurotransmittern und Hormonen, die das Verhalten steuern.

Eine artgerechte Umlenkung des Jagdtriebes ist das Ziel dieses Kurses. Wir arbeiten mit wichtigen Grundsignalen (Rückruf und Stopp), Impulskontroll-Übungen und stärken die Beziehung zwischen Hund und Halter, um im Laufe des Kurses ein verlässliches Mensch-Hund-Team aufzubauen. Dabei kommen alle wichtigen Formen der Nasenarbeit zum Einsatz, die zur mentalen Auslastung des Hundes beitragen.

Inhalte
– (Neuro-) Physiologie des Hundes
– Körpersprachliche Signale des Hundes
– Der sichere Rückruf (Steigerung der Ablenkung)
– Impulskontrolle (Kommandos „Stopp“ und „Bleib“)
– Teamarbeit zwischen Mensch und Hund
– Geruchs-Identifizierung
– Geruchs-Differenzierung
– Objektsuche
– Flächensuche von Gegenständen
– Dummyarbeit und Apportieren
– Fährtenarbeit
– Leinenarbeit und Symbolik

Termine
ab 27.01.18, danach jeder vierte Samstag im Monat

Beginn/Dauer
11:00 Uhr / 2-2,5 Std.

Ort
Wechselnde Orte im Kölner Norden

Teilnahmegebühr
40,00 Euro je Gruppentermin

Ein Einstieg in die laufende Gruppe ist jederzeit möglich. Die vermittelten Inhalte sollen zwischen den Workshopterminen trainiert werden. Bei Bedarf können Coaching-Stunden gebucht werden.

ACHTUNG:
Dieses Training/Coaching wird für Neueinsteiger nur noch in Einzelterminen
vermittelt, da wir so intensiver auf die individuellen Problemstellungen
eingehen können.

Preis pro Einzelstunde: 50,00 Euro

 

Der angegebene Preis ist ein Endpreis. Gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus).